TuS Wettbergen Tennis stolzer Ausrichter:
Hochklassiges Tennis beim Jugendturnier des Allianz-Tritz-Cup 2019!

Die Tennisabteilung der TuS Wettbergen richtete am 2. Juliwochenende um den 12.-14.07.2019 bereits zum achten Mal ihr großes Jugendturnier in der Top-A/ J2 Kategorie aus. Der ehemalige Wettberger Sparkassencup fand dieses Jahr erstmals in neuem Gewand unter dem Namen Allianz-Tritz-Cup (Jugend) statt, im Spätsommer veranstaltet die TuS unter dem gleichen Namen auch ein Erwachsenenturnier im Aktivenbereich. Wiederholt gastierten Spieler aus Niedersachsen bei einem der besten Jugendranglistenturniere des Landes, jedoch durften wir uns erneut über einige Anmeldungen über Landes- und Bundesgrenzen hinaus freuen.

Das Turnier wurde auf den Anlagen der TuS Wettbergen und des SV Gehrden ausgetragen. Wir danken unserem Kooperationspartner für die hervorragende Zusammenarbeit. SpielerInnen konnten sich auch in Gehrden über eine schöne Anlage, gut hergerichtete Plätze und ein liebevolles Catering freuen. Unser Dank gilt ebenso Birgit Spech, die in Gehrden und Wettbergen als Oberschiedsrichterin fungierte. Zudem machten unsere Platzwarte Jan und Jörg Dreier einen tollen, zuverlässigen Job – Jan darüber hinaus auch noch als auswärtige Turnierleitung und Oberschiri!

Im Jahr 2019 boten wir zum wiederholten Male die Konkurrenzen U14, U16, U18 m/w an und losten U14 m/w je 32-Felder aus, die U18 Juniorinnen spielten im Kästchensystem. Die Junioren U16 stellten sich in einem 16er-Feld ihren Kontrahenten, in der Altersklasse U18 spielten wir auch ein 32er-Feld. Aufgrund der Terminierung des Turniers konnten wir mit gut 80 Jugendlichen bei den Anmeldezahlen leider nicht ganz an die Vorjahre anknüpfen.

Bereits in den ersten Runden kam es zu spannenden und hochklassigen Matches. Früh sahen die Zuschauer auch einige Überraschungen, als SpielerInnen, die in der Setzung hoch positioniert waren, sich ihren KontrahentInnen haben geschlagen geben müssen. Nach den Partien der ersten Runde führte unsere kompetente Turnierleitung um Maximilian Hölscher, Dominik Fitz, Jan Dreier und Oberschiedsrichter Björn Weltz die Auslosung der Nebenrunde durch. So hatten alle TeilnehmerInnen die Gelegenheit mindestens 2 Spiele zu machen, damit sich auch die teils weite Anreise für alle gelohnt hatte.

Der Turnierablauf gestaltete sich reibungslos. Trotz der widrigen Wetterbedingungen und immer wiederkehrenden Regens wurden keine größeren Unterbrechungen nötig, lediglich am Freitag haben wir kurzzeitig in die Halle ausweichen müssen. Die Plätze sind nach Frühjahrsinstandsetzung und Platzwartpflege in hervorragendem Zustand gewesen, dank durch Constanze Kercks organisierten Arbeitseinsätzen strahlte die gesamte Anlage in „Hochglanz“ – Zuschauer freuten sich auch über neu angeschafftes Terrassenmobiliar.

Bei den Juniorinnen U14 ließ die erstgesetzte Nike Tümmers wenig anbrennen und spielte sich ohne Satzverlust ins Finale vor. Hier erwartete sie Dabrowka Walkowiak vom TC Papenburg, die bisher ebenfalls überzeugendes Tennis zeigte. Mit einem 7:5, 6:1 behielt Nike das bessere Ende für sich und die beiden bescherten den Zuschauern ein umkämpftes Finale.

Bei den Junioren desselben Alters haben sich viele Überraschungen aufgetan. Die Nummer 1 der Setzung verlor seine Erstrundenbegegnung, zweitgesetzter Lasse Buschmann gewann sein erstes Match, schied dann aber mit einem knappen 8:10 im entscheidenden Matchtiebreak gegen Erik Theine aus. Erik gelang es seinem Gegner Michael Hagen in der Halbfinalpartie die Stirn zu bieten, nach einem engen und hochspannendem Match musste er Michael dann doch mit 6:7, 5:7 ins Finale voranschreiten lassen. Dort traf er auf Thanh Duy Luong, der in seinem Halbfinale nach einem verlorenen Tie-Break im ersten Satz den Matchtiebreak gegen Lleyton Ritter gewinnen konnte. Gegen Michaels Konstanz fand Thanh kaum ein Mittel – Michael setzte sich mit 6:2, 6:1 durch.

Bei den Junioren U16 scheiterten unsere Wettberger Eigengewächse Timon Scholtissek und Torben Brinkmann im Achtel- und Viertelfinale an dem späteren Turniersieger Tarek Erlewein, der schließlich auch in einem engen, hochklassigen 3-Satz Finale gegen Mark Westphal die Oberhand behalten konnte. Timon trat daraufhin in der Nebenrunde an und spielte sich bis ins NR-Finale vor. Spielerische Übersicht, aber auch druckvolles Tennisbescherten ihm schließlich den 7:5 6:4 Sieg gegen Luis Enrique Velásquez – Herzlichen Glückwunsch!

Bei den U18 Mädchen wurde im Kästchensystem untereinander gespielt, die ungeschlagene Siegerin heißt Lilly Rose Tengbe aus Arnum. Im über den Turniersieg entscheidenden Match gegen Emily Bauer gewann sie am Ende knapp mit 1:6, 6:1, 10:7, nach dem ersten Satz setzte Emily ihre Verletzung stärker zu. Die erstgesetzte Paula Blaschke belegte Platz 3.

Unter den Junioren U 18 waren wieder einige Talente aus Wettbergen, Vorjahresfinalist (U16) Florian Rittler gelang es sich bis ins Halbfinale vorzuspielen, wo er sich in einem ausgeglichenen und spannungsgeladenem Spiel Julius Ziebart mit 4:6, 5:7 geschlagen geben musste. Julius traf auf Noel Bartz, der nach einem knappen Sieg im Halbfinale (10:8 im Matchtiebreak) wenig erschöpft schien und auch im Finale einen kühlen Kopf bewahrte und das hochklassige Match mit 3:6, 6:2, 10:8 gewann.

Dass sowohl bei den Junioren U18 als auch U16 ein „Wettberger“ das Nebenrundenfinale gewinnen konnte (nach Erstrundenniederlage gegen die späteren Turniersieger),  bedeutet für uns einen tollen Erfolg. Es bereitet uns viel Freude, wie die intensive Jugendarbeit von unserem Cheftrainer Björn Weltz und seinem Trainerteam Früchte trägt – und es ist toll zu sehen, wie sich die vielen SpielerInnen aus den eigenen Reihen für den ambitionierteren Turnierbetrieb begeistern können.

Unser Glückwunsch gilt an dieser Stelle allen SiegerInnen, auch allen, die es zwar nicht aufs Treppchen geschafft haben, aber engagiertes und hochklassiges Tennis gezeigt haben.

Wie auch in den vergangenen Jahren hatte der Tritz-Cup auch an „Drumherum“ einiges zu bieten. So konnten SpielerInnen beispielsweise den Bespannungsservice, den Björn Weltz parallel anbot, in Anspruch nehmen oder sich beim liebevollen Catering mit Obst, Waffeln, Hot-Dogs, kühlen Getränken, Brötchen und Leckereien vom Grill versorgen. Unser Dank gilt Britta Hölscher und Caroline Löchelt für die tolle Organisation.

Dank gilt an dieser Stelle unseren Sponsoren, ohne dessen Zutun ein solches Turnier nicht zu realisieren wäre. Neben dem Hauptsponsor, der Allianz Hauptvertretung Alexander Tritz, bedanken wir uns bei unseren Partnern vom Rewe Wettbergen Andreas Klautke, H.V. Roon Küchenstudio, Bäckerei Künne, Ascop Bürosysteme und den Steuerberatern Slomka & Jeschke. Unser Dank gilt zudem Jürgen Schulte, dem Pressewart der Tennisregion Hannover, der an mehreren Spieltagen tatkräftig auf der Anlage fotografierte und auch das Bildmaterial zu diesem Bericht beisteuerte.

An dieser Stelle darf nicht vergessen werden, dass auch das ehrenamtliche Engagement unserer Mitglieder essenziell für dieses gelungene Turnier waren. Wir freuen uns, in den eigenen Reihen so viel Rückhalt und Unterstützung zu erfahren – weswegen wir auch schon mit Begeisterung in Richtung der 9. Auflage unseres Jugendranglistenturniers in 2020 blicken!

 

Adrian Gärner

Die Finalteilnehmer und Organisatoren des Allianz-Tritz-Jugend-Cup 2019