Beach3


Beachtennisturnier 2016

Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht – am vergangenen Sonntag, dem 12.06.2016, fand bereits zum siebten mal unser jährliches Beachtennisevent statt. Das Turnier erfreute sich wieder hoher Beteiligung (36 Paarungen), dabei waren „Alte Hasen“ und Routiniers im Beachtennis ebenso wie Neulinge. Neu dieses Jahr: Die Anmeldung und das Turnier gliederten sich in zwei Konkurrenzen – „Fun“ und „Ambitioniert“!

Als die Beachvolleyballanlage  zügig und routiniert umgebaut war, wurde ab 10 Uhr morgens aufgeschlagen. Es gab spannende, umkämpfte, hochklassige wie amüsante Spiele zu sehen – Klar ist aber, dass alle Beteiligten vollen Einsatz im Sand zeigten und eine Menge Spaß hatten.

Das Turnier verlief dank guter Arbeit von der Turnierleitung um Bettina Störmer, Dominik Fitz und Jan Dreier reibungslos, bis uns das Wetter Mittags mit starken Regenfällen an die Billy Wilder Komödie erinnerte: „Das verflixte siebte Jahr“! Davon ließen wir uns aber nicht die Laune verderben. So bot die Unterbrechung beispielsweise Gelegenheit, sich dem, bei gutem Wetter und Sport schon beinahe vergessenem, leckeren Kuchen-, Snack- und Salatbuffet zu widmen. Dazu gab´s Fleisch vom Grill und kalte Getränke – Alles da, was der ausgelaugte Beachtennisspieler braucht. Als dann auch noch Bettina Störmer, Angelika Dreier, Wolf D. und Stefanie Söffker Für beste Unterhaltung sorgten und sich im strömenden Regen ein spannendes Match lieferten, waren die meisten Paarungen motiviert, wieder auf die Plätze zu gehen.

Das Wetter belohnte das Durchhaltevermögen und ließ das Weiterspielen bis zum Ende ohne größere Unterbrechungen zu. Den Turniersieg errangen unser Australier Tom McLennan und Kenneth Holsten, die sich gegen Favoriten wie Björn Weltz und Ingo Eggert oder gegen Jonas Lichte und Freundin Marie durchsetzen konnten. Alle Beteiligten, Jung wie Alt hatten viel Spaß und egal ob es nun Nebenrunde, Halbfinale, Sieg oder frühes Ausscheiden hieß, alle blieben lange da, schauten zu und feuerten an, tranken, lachten und erzählten.

Nachdem das Turnier beendet und der Abbau schließlich durch war, fanden sich nach der heißen Dusche viele am Abend im Restaurant Sportpark ein, um gemeinsam das Auftaktspiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen die Ukraine zu schauen.
Das Event war mal wieder ein voller Erfolg, und man merkt:

Wir sind doch nicht aus Zucker ! 🙂

Bild 1Bild 3Bild 2


Bilder aus alten Zeiten

Beach98 Beach97 Beach96

Beach95  Beach94

Beach91  Beach9

Beach8  Beach92

Beach7  Beach6

Beach99  Beach5

Beach4 Beach1Beach2 Beach93

[/fusion_text]