Nachdem die Herren 30 I in der letzten Wintersaison das schwere Erbe der „alten“ Herren 30 I übernommen hatte und leider von der Landesliga in die Verbandsliga abgestiegen war, hieß das Saisonziel um die Spieler Björn Weltz, Sebastian Galda, Julian Damm, Denis Dreiling, Christian Mathis und Matthias Nasner dieses Jahr: Klassenerhalt

Der erste Gegner der Saison SV Lauenbrück war direkt als einer der am stärksten besetzen Mannschaften der Staffel ausgemacht worden. Als die gegnerische Mannschaft dann jedoch nur mit drei Spielern anreiste, stieg die Hoffnung auf einen Punktgewinn. Zwei der drei Einzel konnten gewonnen werden und am Ende Stand durch ein 4:2 Erfolg der überraschende erste Saisonsieg fest.

Die folgenden beiden Heimspiele gegen den Bückeburger TV WRB und den späteren, direkten Konkurrenten TSV Havelse wurden jeweils mit einem 2:2 nach den Einzeln und einem 3:3 Unentschieden als Endergebnis abgeschlossen.

Mit diesen Ergebnissen Stand die Mannschaft, ganz im Gegensatz zum ausgegebenen Saisonziel, im oberen Drittel der Tabelle. Das erste Auswärtsspiel der Saison fand in Seppensen statt. Die zweistündige Anreise hat sich sehr gelohnt, denn nach einem 4:0 nach den Einzeln konnte insgesamt mit 5:1 gewonnen werden. Mit diesem Ergebnis war der zweite Platz hinter dem TSV Havelse in der Tabelle sicher und bereits vor dem letzten Spiel gegen TG Hannover stand fest, dass ein 4:2 Sieg für den direkten Wiederaufstieg in die Landesliga reichen würde.

Nach den Einzeln stand es 3:1 und somit fehlte nur noch ein Doppelsieg zur Tabellenführung und dem damit verbundenen Aufstieg. Nachdem sogar beide Doppel gewonnen werden konnten, wurde der 5:1 Sieg gefeiert. In der nächsten Saison kann wieder in der Landesliga angegriffen werden. Vielleicht klappt es beim zweiten Versuch mit dem Klassenerhalt in der Landesliga.

 

H30 I

v.l. Björn Weltz, Denis Dreiling, Sebastian Galda, Julian Damm