Das waren schon großartige Spiele, die die beiden TuS-Finalisten im Tennis-Center Stelingen zu bieten hatten: Thomas Müller, der zum ersten Mal bei den Hallen-Regionsmeisterschaften gestartet war, setzte sich bei den Herren 40 gegen Jens Turre (TV Letter) und Matthias Brinkmeier (TG Niedersachsen/FC Schwalbe Döhren) durch eher er sich im Finale Andreas Welke (TV Grün-Weiß Hannover) mit 4:6, 2:6 geschlagen geben musst. „Insgesamt war ich mit meinem Spiel sehr zufrieden“, so Thomas Müller, der noch Entwicklungspotential in seinem Aufschlagspiel sieht. “Es muss auch mal möglich sein ein bis zwei leichtere Punkte im eigenen Aufschlagspiel zu machen, um den Druck auf das eigene Service-Spiel etwas zu reduzieren.“

Im Feld der Herren 50 setzte sich Andreas Hölscher in der Vorschlussrunde gegen Frank Hilke (TC Bissendorf) durch. Im Finale musste er dann Jan Sbresny (TuS Vahrenwald) mit 2:6, 6:7 den Vortritt lassen. Für Andreas Hölscher war es beim dritten Start bei den Hallen-Regionsmeisterschaften die dritte Finalteilnahme.

Neben den beiden TuS-Finalisten waren mit Ingo Eggert, Henrik Winkelmann (beide Herren 40) sowie Jürgen Fortmann und Udo Reuter (beide Herren 65) noch vier weitere Wettberger Spieler “am Start“.

Regionsmeisterschaften

Die beiden Finalisten der TuS Wettbergen (v.l.): Andreas Hölscher (Herren 50) und Thomas Müller (Herren 40)