Die Finalisten bei den Junioren U18: Marc Leonard Schulte (TuS Wettbergen) und Ivan Khosh (Hannover 78)

Gleich 16 Spielerinnen und Spieler der TuS Wettbergen nahmen an den Jugend-Regionsmeisterschaften teil, welche im Tennis CenterIsernhagen über die sportliche Bühne gingen. Auch wenn der ganz große Wurf dieses Mal nicht gelang, so können die Nachwuchsspielerinnen und Spieler aus Wettbergen sehr stolz auf ihre Leistungen sein. Bei den Junioren U18 bestätigte Marc Leonard Schulte seine hervorragende Form und wurde Zweiter. Platz 3 ging an seine Vereinskammeraden Luc Niclas Bock und Tristan Henniges.  Bei den Junioren U16 schaffte Thierry Grätz den Sprung bis ins Viertelfinale, ehe er sich dem späteren Sieger Linus Puhl (DTV Hannover) geschlagen geben musste. In der Altersklasse U14 hatte Christopher Schomburg einen großartigen Auftritt und spielte sich bis ins Halbfinale vor. Für Timon Scholtissek kam das Aus im Viertelfinale.  Insgesamt zeigte sich Cheftrainer Björn Weltz sehr zufrieden mit seinen Schützlingen. “Ich freue mich sehr, wenn unsere Spielerinnen und Spieler die Chance nutzen und sich im Turnier dem Wettkampf stellen. Nur so kann man das eigene Spiel weiterentwickeln und für sich den nächsten Stepp machen“, resümierte der Trainer.

Die Regionsmeisterschaften erfreuen sich Jahr für Jahr steigender Teilnehmerzahlen. Ein gutes Zeichen für die Turnier-Veranstalter aber auch für den Tennissport generell.