TuS Nachwuchsspieler fahren zur Endrunde um die Niedersächsischen Landesmeisterschaften

Das ist schon eine ganz besondere Saison für die Tennisabteilung der TuS Wettbergen: Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte kann die Sparte von der Kleinfeldmannschaft bis zu den Damen40 bzw. Herren50 in jeder Altersklasse / jedem Gender mindestens eine Mannschaft am Punktspielbetrieb stellen. Eine großartige Leistung, die nur wenige Vereine vorweisen können. Dass die Abteilung nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ gut aufgestellt ist beweisen die jüngsten Erfolge der Nachwuchsteams. Die Junioren A haben sich nach 2016 zum zweiten Mal für die Endrunde der besten vier Jugendmannschaften Niedersachsens qualifiziert, welche am 16./17. September 2017 in Oldenburg ausgetragen wird.  Dabei trifft das Team mit Luc Niclas Bock, Marc Leonard Schulte, Ricardo Gelbke, Finn-David Heinz und Sven Henrik Grabert auf den DTV Hannover, den Oldenburger TeV und Oldenburger TeV II. Neben den Junioren A reisen in diesem Jahr auch die Junioren B mit zum Finale um die Niedersächsischen Landesmeisterschaften. In einer spannenden Vorrunde setzten sich Thierry Grätz, Christopher Schomburg, Robin Geppert und Finn Niklas Grabert durch und fiebern jetzt dem Saison-Höhepunkt entgegen. Hier bekommen sie es mit dem DTV Hannover, dem Osnabrücker TC und dem TSC Göttingen zu tun.

Freuen sich auf die Endrunde um die Niedersächsischen Landesmeisterschaften: Die Junioren A und B mit ihrem Trainerteam v.l.: Thomas Heine, Abteilungsleiter Andreas Hölscher, Luke Sebastiani, Marc Leonard Schulte, Robin Geppert, Luc Niclas Bock, Thierry Grätz, Finn David Heinz, Finn Niklas Grabert, Sven Henrik Grabert, Cheftrainer Björn Weltz und Jonas Lichte.

Neben den Eltern und einigen Fans wird auch Cheftrainer Björn Weltz die Reise mit nach Oldenburg antreten, um seine Schützlinge persönlich vor Ort zu betreuen. “Für die Tennisabteilung der TuS Wettbergen ist das Erreichen der Endrunde um die Niedersächsische Landesmeisterschaften mit den Junioren A und B eine herausragende Leistung und der nachhaltige Beweis einer guten und kontinuierlichen Jugendnachwuchsarbeit“, freut sich Abteilungsleiter Andreas Hölscher über den großartigen Erfolg seiner Nachwuchsmannschaften.

Die Tennisabteilung der TuS Wettbergen drückt beiden Teams ganz  fest die Daumen!