Thomas Müller hat nach der Wintersaison 2016/2017, 2017/2018 nun auch in dieser Saison 2018/2019 seinen Titel als Regionsmeister der Region Hannover zum dritten Mal in Folge erfolgreich verteidigt. Ein lupenreiner Hattrick !

Mit Leistungsklasse 5 auch an Nr. 1 gesetzt, konnte Thomas seine 3 Matches bis zum Einzug ins Finale jeweils relativ deutlich und erwartungsgemäß für sich entscheiden.

Dabei gab er bis zum Finale gegen seine Gegner mit LK 16, LK 14 und nochmals LK 16 lediglich insgesamt 9 Spiele in 3 Matchen ab und traf dann im Finale auf Michael Bethke (LK 7) aus Bissendorf, der bei einem Sieg gegen Thomas sogar auf LK 6 aufgestiegen wäre.

Michael Bethke war auf dem Papier ein sehr ernst zu nehmender Gegner, der in den letzten 2 Jahren stetig seine LK verbessern konnte, der aber ein hartes Halbfinalmatch hinter sich hatte, das er gegen seinen Teamkameraden Christopher Nordmeyer mit 11:9 im Matchtiebreak im 3. Satzes denkbar knapp gewann.

Thomas konnte die leichte Erschöpfung seines Gegners relativ gut ausnutzen und besiegte M. Bethke mit 6:3 und 6:2 und konnte somit insgesamt ungefährdet seinen Titel verteidigen.

Auch wenn die Gegner zuvor eine deutlich schlechtere LK vorzuweisen hatten, fiel auf, dass Thomas oftmals nicht die direkten Punkte erzielt hatte und seine Gegner vom Platz schoss, sondern dass diese einfach zu schnelle und zu leichte Fehler fabrizierten.

Auch das zeichnet einen guten Spieler aus, dass er einfach geduldig und clever auf die Fehler des Gegners warten kann.

 

Ich weiß aber, dass er auch anders spielt und des Öfteren für aggressives Spiel bekannt ist und direkte Punkte erzielt.

 

Ich und wir gratulieren im Namen der Tennissparte der TuS Wettbergen für diesen lupenreinen Hattrick.

 

Steffen Engelhardt