Der Wettberger Sparkassen-Cup ist seit Jahren ein Aushängeschild der Tennissparte der TuS Wettbergen und wird traditionell in den Sommerferien ausgetragen, diesmal am 3. Juli-Wochenende. Bereits zum 7. Mal wurde das Turnier in der Top-A/J2-Kategorie als eines der besten offenen Jugendranglistenturniere des Landes geführt und in Kooperation sowohl auf den Anlagen der TuS Wettbergen als auch des SV Gehrden ausgetragen. Der Wettberger Sparkassen-Cup genießt einen guten Ruf mit überregionaler Bekanntheit und so konnten sich die Veranstalter über Anmeldungen im dreistelligen Bereich freuen. In den Altersklassen U 18 , U 16 und U 14 wurde in sechs Einzelkonkurrenzen um den Turniersieg gekämpft und alle Felder waren mit Teilnehmern aus zahlreichen Landesverbänden gut besetzt.

Bei den Juniorinnen U 18 siegte Favoritin Ella Seidel (Klipper THC e.V.) gegen Sarah Granz (Bremer TC v. 1912 e.V.). Einen Favoritensieg gab es auch bei den Juniorinnen U 16 durch Lara Stamereilers (SVE Wiefelstede), die sich gegen Zoe Michelle Schmidt (VfL Westerstede) durchsetzte. Die ehemalige TuS-Spielerin Lillien Thieking (HTV Hannover), die eine Wildcard erhalten hatte, überraschte bei den Juniorinnen U 14 mit dem Turniersieg gegen die topgesetzte Sophia Kohlstruck (Usinger TC).

Für die TuS Wettbergen startete bei den Junioren U 18 Luc Niclas Bock. Im Halbfinale besiegte er den topgesetzten Niclas Albrecht (SV Zehlendorfer Wespen 1911), bevor er im Finale gegen Marvin Elias Kralemann (TC Rot-Weiß Hagen) unterlag. Vereinskamerad Florian Rittler spielte sich topgesetzt bei den Junioren U 16 mit überzeugenden Auftritten ins Finale, das er dann in einem bis zum Ende spannenden und umkämpften Match gegen Bendix Schröder (Barrier TC e.V.) im Match-Tie-Break verlor. Bei den Junioren der U 14 überraschte Lual Garang Ring Lual (TC Lütjensee v. 1978), der sich ungesetzt ins Finale spielte, sich dort aber deutlich dem topgesetzten Jona Henze (TC Rietberg) geschlagen geben musste.

In den Nebenrunden der Juniorinnen konnten sich unsere Spielerinnen der TuS Wettbergen Emilia Wiens in der U 18-Konkurrenz und Janne Brinkmann in der U 14-Konkurrenz jeweils den zweiten Platz sichern. Bei den U 18-Junioren waren es unsere Eigengewächse Janik Hölscher und Paul Perl, die sich in der Nebenrunde auf den Plätzen 2 und 3 einreihten. Im U 16-Feld der Junioren waren gleich sieben Wettberger vertreten, von denen sich Finn Grabert in der Nebenrunde Titel und Pokal sichern konnte.

Dass sowohl bei den Junioren U 18 als auch im U 16-Feld jeweils ein Wettberger ins Finale eingezogen ist, bedeutet für die TuS einen großen Erfolg. Es bereitet viel Freude, wie die intensive Jugendarbeit von unserem Cheftrainer Björn Weltz und seinem Trainerteam Früchte trägt – und es ist toll zu sehen, wie sich die vielen SpielerInnen aus den eigenen Reihen für den Turnierbetrieb begeistern können.

Begeistert von dem Turnier, der Stimmung und Gastfreundschaft waren auch elf Jugendliche aus Israel. Die Jugendgruppe mit Betreuern ist auf Deutschlandreise und machte Station in Hannover. Sie waren bereits einige Tage vor dem Turnier angereist und haben neben eigenen Trainingseinheiten auch unseren „Jedermann-Damen“ eine intensive Trainingsstunde gegeben.

Für den reibungslosen Turnierablauf sorgte unsere kompetente Turnierleitung um Maximilian Hölscher, Dominik Fitz und Jan Dreier. Wir danken außerdem dem SV Gehrden für die wieder einmal tolle Kooperation sowie den Oberschiedsrichtern Birgit Spech und Björn Weltz. Zahlreiche Helfer sorgten darüber hinaus für das leibliche Wohl der SpielerInnen, unterstützt vom Clubwirt Thomas Micev. Viele fleißige Hände hatten im Vorfeld dafür gesorgt, dass die Tennisanlage der TuS Wettbergen im Hochglanz erstrahlte.

Unser Dank gilt natürlich auch unseren Sponsoren, ohne deren Zutun ein solches Turnier nicht zu realisieren wäre. Neben dem Hauptsponsor, der Sparkasse Hannover bedanken wir uns bei unseren Partnern Andreas Klautke (Rewe Wettbergen), H. v. Roon Küchenstudio, Bäckerei Künne, Ascop Bürosysteme und dem Tennisverband Niedersachsen-Bremen.

Einige der erfolgreichen SpielerInnen der TuS Wettbergen um Cheftrainer Björn Weltz.

SiegerInnen, Zweitplatzierte und Turnierleitung des Wettberger Sparkassen-Cups

Florian Rittler (TuS Wettbergen)

Emilia Wiens (TuS Wettbergen)