Die diesjährige Sommersaison der TuSOpen wurde mit einem erfolgreichen Finaltag abgeschlossen. In den Halbfinals der zweiten Liga setzten sich Simon Gänz und Andreas Lassmann durch, die dadurch nächstes Jahr in der ersten Liga spielen dürfen.

Die Siegertrophäe schnappte sich Andreas Lassmann mit 4:1 4:1. In der ersten Liga zogen Sebastian Galda und Torben Brinkmann ins Finale um den großen Pott. Hier entschieden sich beide vorher, die Sätze bis sechs auszuspielen und das nutzten sie auch. Torben gewann den ersten Satz stark umkämpft mit 7:5, den zweiten konnte er sich dann klarer mit 6:1 nehmen, und siegte damit als erster der TuSOpen 2.0. Zwischen Halbfinals und Finals nahmen sich die Spieler Zeit, sich über die Spielregeln der diesjährigen Probesaison auszutauschen, woraus die Spielregeln für nächstes Jahr optimiert wurden. Der Turnierleiter Jan Dreier hofft, nächstes Jahr auch eine dritte Liga starten zu können, sowie eine Liga für die Damen. Doppelturniere, auch als Mixed-Doppel, stehen auch im Raum. Im Februar nächsten Jahres kann man sich für die kommende Saison wieder eintragen.

v.l.n.r.: Günter Mohren (Abteilungsleiter), Simon Gänz, Torben Brinkmann,
Andreas Lassmann, Sebastian Galda