Vom 9.9. bis 12.9.2021 fanden in Hannover-Bothfeld die diesjährigen Erwachsenen-Meisterschaften der Region Hannover statt. Nicht weniger als 8 Tennistalente, davon 7 gesetzte, traten bei den Herren für die TuS Wettbergen an – bei einem Teilnehmerfeld von 33 Spielern. Der zweitgesetzte Luc Niclas Bock kämpfte sich souverän mit vier eindeutigen Siegen bis ins Finalspiel vor und schlug dort den erstgesetzten Marcel Baenisch aus Hameln mit einem klaren 6:1 und 6:0.

Für die TuS Wettbergen waren neben Luc Niclas Bock auch Robin Geppert, Thierry Grätz, Kenneth Holsten, Timon Scholtissek, Torben Brinkmann, Patrick Wnuk und Lennart Straube bei den Regionsmeisterschaften angetreten. Nahezu alle Spieler bestritten ihre ersten Matches erfolgreich gegen ihre jeweilige Gegner, alle Siege wurden klar in 2 Sätzen geholt.

Dann passierte, was passieren musste: die Wettberger Spieler trafen in den folgenden Runden aufeinander. Klar, Regionsmeister kann am Ende nur einer werden – und so gab es ein freundschaftliches „Wettberger Shoot-out“. So musste sich Robin Geppert im zweiten Match seinem Team-Kollegen Patrick Wnuk mit 3:6 und 4:6 geschlagen geben. Dieser scheiterte in der dritten Runde am Wettberger Thierry Grätz mit 3:6 und 3:6.

Thierry hatte zuvor seinen Mannschaftskollegen Timon Scholtissek mit 6:3 und 6:2 aus dem Rennen geworfen. Und Kenneth Holsten musste sich dem späteren Regionsmeister Luc Niclas Bock in seinem dritten Spiel mit 1:6 und 2:6 geschlagen geben. Auch Torben Brinkmann kämpfte sich bis in das dritte Match vor, Lennart Straube scheiterte leider in seinem ersten Spiel.

Für die Wettberger Riege also insgesamt tolle Spiele und Erfolge. Herzlichen Glückwunsch an Luc Niclas Bock für seinen souveränen Sieg und den Titelgewinn als Regionsmeister in Hannover. Die ganze Wettberger Tennisgemeinschaft freut sich.

Regionsmeister Luc Niclas Bock (links) mit souveränem Sieg (6:1, 6:0) über Marcel Baenisch.