Exakt auf den Tag genau – nur 26 Jahre später – hat die Tennisabteilung der TuS Wettbergen ihr neu gestaltetes Clubhaus wieder eröffnet. Zur Saisoneröffnung am letzten April-Wochenende kamen viele Althasen und Mitglieder, aber auch eine Menge Schnuppergäste. Alle konnten die in den Wochen zuvor mühevoll aufbereitete Tennisanlage genießen, die durch Zaunneubau und generalüberholten Plätzen in neuem Glanz erstrahlte. Tennisgenuss pur – nicht nur beim Mixed-Turnier, sondern auch beim leckeren Fingerfood.

Am 28. April hatte die Tennisabteilung zur traditionellen Saisoneröffnung eingeladen. Auf das als „Anspielen“ genannte Event freuen sich immer alle Mitglieder – endlich wieder die Freilichtsaison genießen können. Und das macht dieses Jahr besonders Spaß: das Zaunbau-Projekt konnte rechtzeitig zur Sommersaison abgeschlossen werden – alle Plätze haben somit eine neue Platzumrandung und Ballfangzäune erhalten. Außerdem wurde der Weg zwischen den hinteren Plätzen gepflastert.

Mehr als 50 Mitglieder kamen zum Anspielen und nahmen am Mixed-Turnier teil, das unter der Leitung von Jan Dreier durchgeführt wurde. Jung und alt, groß und klein traten in gemischten Doppeln gegeneinander an. Etwa 20 Schnuppergäste konnten auf der Anlage begrüßt werden – viele kleine und ein paar große Tennisgäste probierten sich sogleich im Tennissport. Das Einführungstraining fand unter der Leitung von Cheftrainer Björn Weltz statt – sein bewährtes Team um Lena, Mikha und Max kümmerte sich um alle Belange der Neumitglieder.

Begrüßt werden konnte auch Josh aus Australien, der in der Sommersaison in Wettbergen weilt und – wie schon einige Tennisspieler aus Down Under vor ihm – das Trainerteam beim Training unterstützen wird. Für’s leibliche Wohl hatten unsere Freizeitwartinnen Stefanie Stäbe und Sandra Seidel gesorgt – neben feierlicher Sekteröffnung gab es auch ein reichhaltiges Fingerfood- und Kuchenbuffet.

Zwischen den Spielen genossen die Spieler die neu gestaltete Veranda des Clubhauses. Unter Verantwortung unserer technischen Wartin Constanze Kerck waren neue Außenmöbel angeschafft und von den Sportlern für gut befunden worden. Das Clubhaus selbst – das im letzten Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feierte – erstrahlte ebenfalls in neuem Glanz: unter Leitung von Uwe Rehbein wurde die Veranda generalüberholt. Defekte Holzteile wurden ausgetauscht – insgesamt bekam der Außenbereich einen neuen Anstrich und ist somit fit für die nächsten Jahre. Abteilungsleiter Jochem Baltz dankte Uwe Rehbein ausführlich für seine Dienste – schließlich war er es auch gewesen, der vor über 25 Jahren das Clubhaus maßgeblich errichten ließ.

Jochem dankte in seiner Rede neben der Leistung einzelner Mitglieder auch allen Spielern, die in den Arbeitsdiensten in den Wochen zuvor dafür gesorgt hatten, dass sich auf unserer schönen Tennisanlage wieder alle Mitglieder und Gäste im Sommer wohlfühlen werden. Also ein rundum toller Tag für die Tennisabteilung – wenn die Regenwolken weggeblieben wären, wäre es perfekt gewesen.

 

Abteilungsleiter Jochem Baltz eröffnet die Tennis-Sommer-Saison

 

Jugendliche und Erwachsene beim gemischten Doppel

 

Schnuppertraining für die Kleinen

 

Großes Dankeschön an Uwe Rehbein (rechts) für die Erneuerung des Clubhauses

 

Die neu gestaltete Veranda des Clubhauses mit neuen Außenmöbeln