Das bekannte „Anspielen“ zur Saisoneröffnung der TuS-Tennisabteilung fiel wegen der Corona-Situation und den damit verbundenen Einschränkungen zwar aus – aber angepasst an die behördlichen Auflagen darf dennoch Tennis gespielt werden. Daher lag es auf der Hand, interessierten Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, in den Tennissport reinzuschnuppern. Und das mit vollem Erfolg – die Tennissparte freut sich über 28 neue Mitglieder!

So luden Cheftrainer Björn Weltz und Co-Abteilungsleiter Ralf Ebert am 25. April 2021 auf die Tennislage am Wettberger Holz zum Probespielen ein. Damit alle Corona-Regelungen eingehalten werden konnten, mussten die Teilnehmer zuvor einen 20-Minuten-Slot buchen. So konnten über den Tag verteilt mehr als 30 Tennis-Interessierte begrüßt werden.

Die Rechnung ist aufgegangen – fast alle Teilnehmer sind nach dem Probetraining Mitglied in der TuS Wettbergen geworden – etwa die Hälfte wird am Trainingsbetrieb teilnehmen. Die Tennisabteilung begrüßt alle Neumitglieder recht herzlich – viele Spieler/innen kommen aus Wettbergen, aber ein großer Teil auch aus dem Umland. Von der Altersstruktur ist alles dabei – von 5 bis 60 Jahren.

Björn und Ralf bedanken sich nicht nur bei den Teilnehmern, sondern auch beim Trainerstab Torben Brinkmann, Max Hölscher, Mikha Soeradhiningrat und natürlich Lena Eggert, die das Schnuppertennis durch ihren Einsatz überhaupt erst möglich gemacht haben.

Co-Abteilungsleiter Ralf Ebert (rechts) zusammen mit Michaela Michalowitz (stellv. Regionspräsidentin), die zufällig des Weges kam und die Schnupperaktion super fand
Ralf Ebert (links) begrüßt die Schnuppergäste, die sich beim Betreten der Tennisanlage corona-konform registrieren mussten
Lena Eggert (links) beim Schnuppertraining
Mikha Soeradhiningrat (links) beim Schnuppertraining