In den Sommerferien gab es bei der Tennisabteilung der TuS Wettbergen wieder die seit Jahren etablierten und sehr beliebten Feriencamps. Jeweils eine Woche zu Beginn der Sommerferien und eine Woche gegen Ende. In beiden Wochen konnte Cheftrainer Björn Weltz mehr als 40 Kinder begrüßen – die Camps waren damit restlos ausgebucht.

Auf der schönen Tennisanlage am Wettberger Holz konnten sich die 5- bis 12-jährigen so richtig auspowern – wenn das denn wegen der Hitze möglich war. Aber zum einen bietet die Lage durchaus immer ein schattiges Plätzchen, zum anderen hat die Campleitung natürlich auf die Wettergegebenheiten Rücksicht genommen. Die freute sich auch eher über das tolle Sommerwetter und hat dann eben – wenn 40°C angesagt waren – das Camp schon morgens um 8 Uhr beginnen lassen und dann gegen Mittag in der Sporthalle fortgesetzt.

Wie immer wurde zielgruppengerechtes Tennistraining sowie Spiel und Spaß drumherum angeboten. Die Gruppen hatten wechselnde Trainer:innen – eine ausgelassene Stimmung prägte die Camps. Dazu gehörte natürlich auch ein Spielplatzbesuch für die Kleinen sowie der berüchtigte „Kückenmühlen-Lauf“ für die etwas Größeren.

Erstmals wurde auch ein Athletik-Training eingeschoben. Mit dynamischen Schnellkraftelementen wurde an Koordination und Kondition gearbeitet – beides auch extrem wichtig für erfolgreiches Tennisspielen. Und natürlich gab es das obligatorische Abschlussturnier an jedem letzten Camp-Tag – samt Preisen für die Gewinner:innen und Urkunden für alle Teilnehmer:innen.

Wer wollte, wurde mit einem tollen Mittagsessen bei Orhan im Sportpark-Restaurant versorgt – das macht ja auch immer Spaß, gemeinsam zu essen. Danke an Bambini-Leiterin Lena Eggert, die für alle Kinder ein Eis spendiert hat.

Die Abteilungsleitung bedankt sich für zwei tolle Feriencamps nicht nur bei Björn Weltz, sondern natürlich beim gesamten jugendlichen Trainerteam um Paul Berger, Janne Brinkmann, Jan Dreier, Hanna Eggert, Jan Garfert, Thierry Grätz, Louis Harms, Luis Ladner, Stefan Langmaack, Henri und Joel Löchelt, Florian Rittler, Jan Seidel, Laura Söffker, Lilly Thieking, Linus Vennekold und Jan Zblewski. Ohne euch würde es den Kindern nur halb so viel Spaß machen!

Teilnehmer:innen Camp 1 samt Trainer:innen

Teilnehmer:innen Camp 2 samt Trainer:innen

Preisverleihung am Abschlusstag – hier im Bild die ganz Kleinen

Pause im Schatten

Trainer:innen Camp 1

Trainer:innen Camp 2